Feng Shui, ein Ratgeber für schönes Wohnen

April 23rd, 2012

Die Einrichtung unserer Wohnungen ist immer wieder aufs Neue ein Punkt, über den wir viel nachdenken. Wie können wir unser Heim noch wohnlicher machen, wie können wir dafür sorgen, dass wir uns noch wohler in den eigenen vier Wänden fühlen? Feng Shui kann dabei ein guter Ratgeber sein. Die Einrichtung der Wohnung sollte immer wieder unter die Lupe genommen werden, dabei entsteht meist ein tolles Innendesign.

Holzschale mit Steinen

motograf / pixelio.de

Ein leichter Wind

Eines der Grundprinzipien im Feng Shui ist die Annahme, dass in einem Raum die Energie frei fließen muss. Das ist vor allem in kleinen Wohnungen oft schwer zu realisieren. Doch ist es nicht unmöglich. Wenn nicht alles vollgestellt ist, wenn die Wohnung ordentlich und aufgeräumt ist, dann hat man den Eindruck, als könne das Auge viel weiter sehen. Dieser Eindruck sorgt dafür, dass wir unsere Einrichtung und das Innendesign mit anderen Augen sehen. Alles wirkt freundlicher, alles scheint fröhlicher, lockerer und entspannter zu sein. Es scheint, als würde die Einrichtung nicht blockieren, das Innendesign wirkt freier und einladender.

Ein Schrank hilft meist

Vor allem die kleinen Details stören oft den Gesamteindruck des Innendesigns. Herumliegende Zeitungen, die diversen Fernbedienungen, diese Kleinigkeiten, die die Wohnung vollgestellt wirken lassen. Die Einrichtung kann eine große Hilfe sein, diesen Eindruck endlich wieder loszuwerden. Denn ein Schrank ist nicht nur ein Teil der Einrichtung, wenn sein Stauraum groß genug ist, dann beherbergt er all die Dinge, die unseren Blick vom Schweifen abhalten würden. Auch kleine Beistellschränke für das Sofa erfüllen diesen Zweck, all das Benötigte ist in Griffweite, aber trotzdem aus den Augen. So kann man mit wenig Aufwand für ein harmonisches Innendesign sorgen.